Zucchinikrapfen mit Pecorino-Romano-DOP-Sauce

Scroll
N.persone

4

durata preparazione

ZUBEREITUNG

cottura

Zucchinikrapfen mit Pecorino-Romano-DOP-Sauce

ZUTATEN

Für die Krapfen:

250 g Zucchini

2Eier

5 g Salz

50 ml Milch

25 g geriebenen Pecorino Romano DOP

8 g Trockenbackhefe

Muskatnuss zum Abschmecken

200 g Mehl, Typ 00

5 frische Pfefferminzblätter nach Belieben

Samenöl zum Braten

 

Für die Pecorino-Romano-DOP-Sauce:

10 g Reismehl

1 g Butter

100 g Pecorino Romano DOP

100 ml Milch

Muskatnuss und schwarzer Pfeffer nach Belieben

 

Für die Pecorino-Romano-DOP-Waffel:

200 g Pecorino Romano DOP

ZUBEREITUNG

Für die Pecorino-Romano-DOP-Waffel: Den Pecorino Romano DOP in eine kleine Pfanne geben und bräunen.

 

Für das Pecorino Romano DOP-Fondue: Butter, Mehl, Pecorino Romano DOP und Milch in einen Topf geben. Auf kleiner Flamme mit einem Schneebesen verrühren, bis eine homogene Creme entsteht. Nach Belieben Muskatnuss hinzugeben.

 

Für die Krapfen: Die Zucchini mit einer Breitlochreibe raspeln und beiseitestellen. Mehl, Trockenhefe, Eier, Milch und Pecorino Romano DOP in eine Schüssel geben und alles miteinander vermengen.

Zucchini und Salz hinzugeben, mit Hilfe von zwei Löffeln zu Krapfen formen und diese braten. Mit Hilfe von zwei Löffeln Krapfen formen und in reichlich zuvor erhitztem Samenöl frittieren.

 

Fertigstellung und Anrichten

Die Krapfen, sobald sie goldbraun sind, abtropfen lassen und zusammen mit der Pecorino-Romano-DOP-Sauce in ein Schälchen oder auf einen tiefen Teller geben. Mit der Käsewaffel garnieren.

 

Chef: Rezept von Chefkoch Cinzia Velo in Zusammenarbeit mit dem APCI (Berufsverband der italienischen Köche)

TEILEN

Kontakt

Schutzkonsortium für den Käse
Pecorino Romano DOP

Corso Umberto I, 226
08015 Macomer NU
Italia

Für allgemeine Infos:
kontaktieren Sie uns hier

Folgen Sie uns auf Facebook und Instagram!

Schreiben Sie uns, um weitere Informationen über das Projekt zu erhalten.






    Von der Europäischen Union finanziert. Die geäußerten Ansichten und Meinungen entsprechen jedoch ausschließlich denen des Autors bzw. der Autoren und spiegeln nicht zwingend die der Europäischen Union oder der Bewilligungsbehörde wider. Weder die Europäische Union noch die Bewilligungsbehörde können dafür verantwortlich gemacht werden.