Pressemitteilung

Pecorino Romano DOP – Traditioneller Schafskäse für den zeitgemäßen Genuss

Scroll

Es gibt Lebensmittel, die seit je her so gut sind, dass man sie nicht verändern muss. Wie der Pecorino Romano. Schon die Römer liebten den pikanten Hartkäse aus Schafsmilch und servierten ihn bei feierlichen Anlässen. Auch heute noch ist er eine unverzichtbare Grundzutat vieler Spezialitäten wie Carbonara, Cacio e Pepe und Amatriciana.
Zuhause ist der Pecorino Romano DOP hauptsächlich auf Sardinien sowie in kleinen Gebieten in der Region Latium und in der südtoskanischen Provinz Grosseto. Das Zusammenspiel aus den einheimischen Schafrassen, den geographischen und klimatischen Bedingungen und der langen Herstellungstradition macht aus dem Pecorino Romano DOP einen Käse, der nirgendwo sonst genauso hergestellt werden könnte.

Besiegelte Qualität

Damit dies so bleibt, schützt die Europäische Union nicht nur den Pecorino Romano, sondern auch viele andere traditionsreiche Lebensmittel mit dem Siegel der schützten Ursprungsbezeichnung (g.U., auf Italienisch DOP). Damit sorgt sie dafür, dass diese Produkte nur in ihren Ursprungsgebieten und nach überlieferten Methoden hergestellt werden dürfen – und somit ihre Unnachahmlichkeit bewahren.

Dass sich solch traditionelle Produkte bestens in zeitgemäße Gerichte integrieren lassen, zeigt das folgende Rezept:

Würziger Käsekuchen mit „Pecorino Romano DOP

Zutaten: 400 g Mehl, 2 Msp. Backpulver, 185 g kalte Butterwürfel, 1 Ei, 1 Prise Salz, 4 EL kaltes Wasser, Olivenöl und Mehl für die Form; 100 g Pecorino Romano DOP, 300 g Magerquark, 200 g Mascarpone, 150 g Sauerrahm, 1 Knoblauchzehe gerieben, 1 kleine unbehandelte Zitrone (geriebene Schale und Saft), 35 g Speisestärke, 3 Eier, Salz.

Zubereitung:

Für den Teig Mehl und Backpulver mischen, mit Butterwürfeln, Ei und Wasser zuerst zu Bröseln, dann zu einem glatten Teig verkneten. In Klarsichtfolie 1 Stunde kühl stellen.
Für die Füllung Pecorino Romano DOP fein reiben, mit Quark und Mascarpone und Sauerrahm cremig rühren. Knoblauch und Zitronenschale unterrühren. Zitronensaft mit 1 EL Wasser und Speisestärke verrühren und unter die Masse rühren. Die Eier nacheinander unterrühren. Mit Salz abschmecken.
Eine 26er Springform mit Öl bepinseln, mit Mehl bestäuben. Den Teig ausrollen, in die vorbereitete Form setzen und mit einer Gabel mehrfach einstechen. Nochmals 20 Min. kaltstellen, dann im vorgeheizten Backofen bei 175 °C 15 Min. vorbacken. Nach dem Abkühlen Füllung hineingeben und 1 Std. backen.

TEILEN

Konakt

Schutzkonsortium für den Käse
Pecorino Romano DOP

Corso Umberto I, 226
08015 Macomer NU
Italia

Für allgemeine Infos:
kontaktieren Sie uns hier

Folgen Sie uns auf Facebook und Instagram!

Schreiben Sie uns, um weitere Informationen über das Projekt zu erhalten.






    Der Inhalt dieser Werbekampagne gibt lediglich die Ansichten des Autors wieder und liegt in seiner alleinigen Verantwortung.
    Die Europäische Kommission und die Europäische Exekutivagentur für die Forschung (REA) übernehmen keinerlei Verantwortung für eine etwaige Weiterverwendung der darin enthaltenen Informationen.